Mittelstandspolitik

Politik für kleine und mittlere Unternehmen

Mittelständische Unternehmen, Selbständige und Freiberufler brauchen eine Interessenvertretung in der Bürgerschaft, sie stellen das Rückgrat der Wirtschaft dar.

Ein wirtschaftlich starker Mittelstand sichert und schafft Arbeitsplätze, denn das Gros der Arbeitsplätze befindet sich in mittelständischen Unternehmen. Davon profitieren alle in Hamburg. Darum ist es mir wichtig, Bedingungen zu schaffen, die Unternehmen in Hamburg wirtschaftlichen Erfolg ermöglichen.

90% der Ausbildungen finden in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) statt. Wir müssen die Unternehmen darin bestärken, Jugendliche in den verschiedensten Berufen auszubilden.

Durch meine tägliche Arbeit als Unternehmensberaterin für Unternehmensfinanzierung kenne und sehe ich die Bedürfnisse dieser Zielgruppe genau. Das hat mich zu der Überzeugung geführt, dass ihre Anliegen eine Stimme in der Bürgerschaft brauchen. Diese Stimme will ich sein, und damit einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung nachkommen.

Nachhaltiges Wirtschaften ist für mich ein Ziel, das ich weiter verfolgen und fördern möchte. Ressourcenschutz und Ressourceneffizienz helfen allen, sie schonen nicht nur unsere Umwelt, sie steigern auch die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Hierfür möchte ich die politischen Rahmenbedingungen weiter verbessern.

In der neu geschaffenen Investitions- und Förderbank stellen wir bereits jetzt eine Reihe von Förderprogrammen aus dem Bereich Klimaschutz zur Verfügung. Mit diesen Programmen werden Zuschüsse zur Umsetzung klimafreundlicher Projekte auch in KMU gefördert. Ein Ausbau dieser Programme ist wünschenswert.

Mit der Einrichtung der Investitions- und Förderbank haben wir eine Anlaufstelle geschaffen, in der investitionswillige Unternehmen und Gründer bzw. solche, die es werden wollen, eine Beratung über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten in Hamburg bekommen.

Mir ist wichtig, dass wir weitere Möglichkeiten schaffen, Gründungen und Investitionen bankenunabhängig zu finanzieren, da Banken oft das größte Hindernis bei einer geplanten Investition sind.

Innovationen müssen weiter unterstützt werden. Hamburg sollte Innovations-Hauptstadt sein. Die Einrichtung der Innovations-Agentur stärkt Innovationen in Hamburg.

Die Anreize, sich in Hamburg niederzulassen und anzusiedeln für die verschiedensten Branchen müssen verstärkt und erhalten werden.

Die Vielfalt der Brachen ist für Hamburg ein Plus, auf das wir bauen können. Ob Logistik und der Hafen, die Medien-und Kreativwirtschaft, die Gesundheitswirtschaft oder die Unternehmen der Erneuerbaren Energien, um nur einige zu nennen, sie alle haben ihre Heimat in Hamburg. Sie alle gilt es hier zu halten.

Auch das Handwerk stellt eine wichtige Säule für Hamburgs Wohlstand dar, darum möchte ich auch weiterhin für diese Betriebe meine Stimme erheben.

Für diese Ziele möchte ich mich mit meiner ganzen Kraft in der Bürgerschaft einsetzen.

Natürlich konnte ich die Themenbereiche nur anreißen, ich hoffe aber, dass ich ausführlich genug war, damit Sie sich ein Bild von meinen politischen Zielen machen konnten.