Keine Angst vorm Hamburger Wahlrecht!

Das Hamburger Wahlrecht erscheint auf den ersten Blick kompliziert zu sein, ist es aber eigentlich gar nicht so sehr. Bitte gehen Sie zur Wahl! Sie allein als Wählerinnen und Wähler entscheiden, wer in die Bürgerschaft einzieht. Sie bestimmen die Reihenfolge!

Genau genommen müssen Sie nur 2 x 5 Stimmen beliebig auf die Kandidatinnen und Kandidaten verteilen.

Sie bekommen 2 Hefte in die Hand bei der Wahl, so, wie auch schon bei der vergangenen Bürgerschaftswahl.

Das ROSA Heft gilt jeweils nur in Ihrem Wahlkreis in dem Sie wahlberechtigt sind.

Hamburg ist in 17 Wahlkreise aufgeteilt.

Hier können Sie überprüfen, in welchem Wahlkreis Sie wohnen:
http://www.statistik-nord.de/fileadmin/Dokumente/Wahlen/Hamburg/B%C3%BCrgerschaftswahlen/2015/Vor_der_Wahl/WK_Einteilung_BUEWahl2015.pdf

Im ROSA Stimmheft geben Sie dem oder den Wahlkreis-Kandidatinnen und Kandidaten ihre Wahl ihre Stimme. Sie können ihre Kreuze beliebig verteilen. Eigentlich dürfen Sie nur eines nicht machen: Mehr als 5 Kreuze setzen, denn dann wird der Stimmzettel ungültig.

Das Gleiche gilt für die Landesliste. Die Landesliste ist das GELBE Stimmheft.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Landesliste sind in allen Wahlbezirken wählbar.

Sie können sich also Ihre Lieblingskandidatin bzw. Ihren Lieblingskandidaten frei wählen, egal, in welchem Stadtteil Sie wohnen.

Auch hier können Sie wieder 5 Kreuze frei verteilen, dürfen aber keinesfalls mehr als 5 Kreuze machen.

 

Wählen Sie doch schon einmal zu Probe!

Unter dem folgenden Link finden Sie nicht nur Informationen zum Wahlrecht, sondern auch die Kandidatenlisten aus ihrem Wahlkreis und die Landesliste.

http://www.hamburg.de/stimmzettel-buergerschaftswahl/

Natürlich wünsche ich mir, dass ich Sie überzeugen konnte MIR Ihre Stimmen zu geben!

Ich kandiere auf der Landesliste, Sie finden mich also im GELBEN Heft in Liste 1, SPD auf Platz 34.

Ich bin in ganz Hamburg wählbar

5 Kreuze für Listenplatz 34 auf der Landesliste!

Zurück